Heilung aus der Hexenküche

China, Biotechnologie-Park Schanghai: Tropfen für Tropfen pipettiert die Laborantin Zhou in die stäbchenförmigen Vertiefungen einer beigen Box hinein. 96 Röhrchen fasst die Box, und jedes ist jetzt befüllt mit einer klaren Flüssigkeit – einzig die Färbung weist auf die unterschiedlichen chemischen und physikalischen Eigenschaften hin: 96 verschiedene Naturstoffe, die aus nur einer tropischen Liane stammen, sind hier nach ihren physikalischen Eigenschaften aufgesplittet. Mit der Analyse dieser Pflanzeninhaltsstoffe stellt das Biotechnologie-Unternehmen Bicoll eines von zahlreichen Labors, die aus natürlichen Substanzen Medikamente entwickeln. Gegen Krebs, gegen Alzheimer oder gegen einen zu hohen Cholesterinspiegel.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/gesundheit/heilung-aus-der-hexenkueche/777744.html
Berliner Tagesspiegel, 22.11.2006, page 28

BIO International 2024June 3-6
+ +